Menü

06.09.2017 | Neubau mit Geschichte

Das Wohnungsbauprojekt „Große Brunnenstraße 114/116“ von Otto Wulff nimmt Gestalt an. Am 5. September feierte die Bauunternehmung Richtfest für insgesamt 12 neuen Wohnungen in Hamburg-Ottensen.
Otto Wulff Richtfest Große Brunnenstraße

Das Otto Wulff Wohnungsbauprojekt „Große Brunnenstraße“ blickt auf eine turbulente Entstehungsgeschichte zurück. In seiner Eröffnungsansprache vor geladenen Gästen schilderte Otto Wulff geschäftsführender Gesellschafter Stefan Wulff den langen Weg des Bauvorhabens von der ersten Idee bis zum Richtfest. So wurde das Grundstück ursprünglich vor mehr als fünf Jahren erworben mit dem Ziel, den damaligen Altbestand mit einem zusätzlichen Dachgeschoss aufzustocken.

Nach Abschluss der Planungen stellte sich jedoch kurz vor Baubeginn heraus, dass die Gebäudestruktur in einem relativ maroden Zustand und eine Aufstockung damit nicht möglich war. Es folgten lange, zähe Verhandlungen, bis der Abbruch des Bestandsgebäudes und der Neubau genehmigt wurden. Erforderlich war dafür unter anderem ein städtebaulicher Vertrag zwischen der Hansestadt Hamburg und dem Bauherrn.

Im Vorfeld der Abbruch- und Baumaßnahmen galt es dann, die konstruktive und bauablauftechnische Planung detailliert auszuarbeiten. Dabei wurden sämtliche konstruktiven Schal- und Bewehrungspläne in 3D mit Hilfe des innovativen Verfahrens „Building Information Modeling“ (BIM) erstellt und betreut.

Otto Wulff Richtfst Große Brunnenstraße
Richtspruch: Im Beisein von Otto Wulff Geschäftsführer Stefan Wulff (re.) wurder der Abschluss des Rohbaus feierlich zelebriert

Nach dem Baustart ging es zügig voran. In nur acht Monaten wurde der Rohbau des aus Fertigteilen geplanten Bauvorhabens errichtet. Mittlerweile sind die Fenster und die WDVS-Fassade montiert. Der Ausbau mit Putz und Trockenbau der insgesamt 12 Wohneinheiten hat begonnen. Die 1,5 bis 4-Zimmerwohnungen werden über Loggien verfügen, die künftigen Mieter blicken auf einen mit Alleebäumen eingefassten Platz. 

Für die Architektur- und Ausführungsplanung dieses einzigartigen Projektes wurde das Architekturbüro Henke + Partner beauftragt. Um die Vermietung kümmert sich das Otto Wulff Immobilienmanagement (Tel.: 040 73624-451). 

Nach dem traditionellen Richtspruch von Otto Wulff Oberpolier Jens Zimmermann steht dem angestrebten Fertigstellungstermin am 31. Dezember 2017 nichts mehr im Wege.