Menü

22.01.2018 | Erste Mieter ziehen in den Möckernkiez

Die ersten Bewohner ziehen ein. Endlich kommt Leben in das neue Quartier Möckernkiez in Berlin-Kreuzberg, Deutschlands aktuell größtes genossenschaftliches Wohnungsbauprojekt. Otto Wulff errichtet das Wohngebiet in einer Arbeitsgemeinschaft mit der Ed. Züblin AG als Generalunternehmer.
Otto Wulff Wohnungsbauprojekt Möckernkiez Berlin

Es ist soweit: Die Möckernkiez eG im Berliner Stadtteil Kreuzberg begrüßt ihre ersten Mieter. In den Gebäuden zehn bis 15 wurden die ersten 180 Wohnungen kurz vor Weihnachten an die Bauherren von der Möckernkiez eG übergeben. Die weiteren 291 Wohnungen werden im April dieses Jahres bezugsfertig sein. Auch die Gewerbeeinheiten sollen bis dahin fertig gestellt werden.

Otto Wulff Bauprojekt Möckernkiez Berlin
Auf der Zielgeraden: Im Möckernkiez neigen sich die Bauarbeiten nach 19 Monaten dem Ende zu (Fotos: Alexandra Seidel / Otto Wulff Bauunternehmung GmbH)

Die Neuankömmlinge sind zunächst noch von den weiterführenden Bauarbeiten im direkten Wohnumfeld betroffen. „Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um auch diese anstehenden Arbeiten pünktlich zu bewältigen und zu gewährleisten, dass das Gesamtprojekt zu einem erfolgreichen Abschluss geführt wird”, erklärte die Projektleitung im Berliner Büro der Otto Wulff Bauunternehmung.

Otto Wulff Projekt Möckernkiez
Neuer Wohnraum in Berlin-Kreuzberg: Im Möckernkiez werden rund 41.000 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche realisiert

Das Modellprojekt Möckernkiez ist aus einer Initiative von Berliner Bürgerinnen und Bürgern hervorgegangen. Diese sieht eine gemein­schaftliche und Generationen verbindende Wohnanlage vor, die ökologisch, nachhaltig, barrierefrei, autofrei und sozial ist. Der Kiez entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Zollpackhofs direkt am Rande des Parks am Gleisdreieck.