Menü

Unsere Lehrberufe

Eine gute Ausbildung hat bei Otto Wulff einen hohen Stellenwert. Wir bilden die Fachkräfte von morgen aus und schaffen Zukunftsperspektiven.

Wir bieten verschiedene Berufsausbildungen im kaufmännischen und gewerblichen Bereich an. Jedes Jahr stellen wir bis zu zehn Auszubildende ein. Wir freuen uns auf engagierte Nachwuchskräfte, die mit anpacken und unsere Projekte vorantreiben. Otto Wulff ist ein Familienunternehmen. Bei uns wird ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Mitarbeitern und Geschäftsführung gepflegt. Jeder Einzelne zählt für uns und wir sehen unsere Auszubildenden von Anfang an als vollwertige Mitarbeiter an.

Sie möchten uns persönlich kennen lernen? Wir präsentieren uns regelmäßig auf regionalen Ausbildungsmessen oder informieren Sie gerne im persönlichen Gespräch über die Ausbildungsmöglichkeiten in unserem Unternehmen.

Gewerbliche Berufe

Im gewerblichen Bereich bilden wir Maurer und Beton- und Stahlbetonbauer aus. Insgesamt stellen wir in jedem Ausbildungsjahr bis zu zehn Auszubildende ein. Beide Berufe sind etwas für Praktiker: mit den eigenen Händen etwas aufbauen und am Ende des Tages sehen was man erreicht hat.

Beton- und Stahlbetonbauer

Was macht ein Beton- und Stahlbetonbauer?

Auszubildende zum Beton- und Stahlbetonbauer lernen, wie man aus Beton, Stahlbeton, Steinen und Mörtel, mit verschiedenen Bauteilen, Schalungen und Bewehrungen Gebäude herstellt. Dabei erlernen die Auszubildenden die Montage von Bauteilen und das Lesen der entsprechenden Baupläne. Die dreijährige Berufsausbildung beinhaltet auch das Sanieren von Betonwänden oder -decken.

Voraussetzungen & Entwicklungschancen

In diesem Beruf sind nicht nur eine gute körperliche Konstitution und handwerkliches Geschick, sondern auch Schwindelfreiheit, psychische Belastbarkeit und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen gefragt. Außerdem sollte man gerne im Team arbeiten, bereit sein, etwas neues zu lernen und seine Aufgaben sorgfältig erledigen. Haupt- und Realschüler/innen (1. und 2. Bildungsabschluss) haben gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei uns.

Berufliche Perspektiven

Auch nach der Ausbildung gibt es weitere Möglichkeiten, sich bei Otto Wulff als Vorarbeiter, Werkpolier oder Maurer- und Betonbaumeister fortzubilden. Auch ein Studium ist später noch bei entsprechender Qualifizierung möglich.

Kurz & Knapp:

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule)
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Arbeitsorte: Baustelle
  • Welche Vorteile bietet der Beruf? Praktische Arbeit, sichtbare Ergebnisse

Maurer

Was macht ein Maurer?

Maurer bauen und errichten Rohbauten anhand von Bauzeichnungen. Vom Betonieren der Kellerfundamente bis zum Verputzen der Wände ist der Maurer überall am Bau beteiligt. Dafür erlernen die Auszubildenden bei uns die richtigen Arbeitstechniken und alles Wissenswerte über künstliche und natürliche Steine, zum Beispiel Ziegel, Kalksandstein, Bimssteine, Betonsteine und Bauplatten. Zusammen mit der richtigen Mischung und Verarbeitung von Kalk-, Gips und Kunststoffmörtel entstehen dann Bauwerke für Jahrhunderte. Neben dem Mauern „im Verband“ setzen Maurer auch vorgefertigte Bauteile nach präzisen Bauzeichnungen zusammen. Moderne Maschinen und Transportsysteme wie Aufzüge und Kräne unterstützen dabei die Arbeit.

Voraussetzungen & Entwicklungschancen

In diesem Beruf sind nicht nur eine gute körperliche Konstitution und handwerkliches Geschick, sondern auch Schwindelfreiheit und psychische Belastbarkeit gefragt. Außerdem braucht man ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Haupt- und Realschüler/-innen (1. und 2. Bildungsabschluss) haben gute Chancen auf einen der Ausbildungsplätze bei uns.

Berufliche Perspektiven

Auch nach der Ausbildung gibt es weitere Möglichkeiten, sich bei Otto Wulff als Vorarbeiter, Werkpolier oder Maurer- und Betonbaumeister fortzubilden. Auch ein Studium ist später noch bei entsprechender Qualifizierung möglich.

Kurz & Knapp:

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule)
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Arbeitsorte: Baustelle
  • Welche Vorteile bietet der Beruf? Praktische Arbeit, sichtbare Ergebnisse

Kaufmännische Berufe

Im kaufmännischen Bereich bilden wir Immobilienkaufleute und Kaufleute für Büromanagement aus. Ausbildungsplätze bieten wir nach Bedarf an, damit wir unseren Auszubildenden nach der Ausbildung auch eine entsprechende Berufsperspektive bieten können.

Immobilienkauffrau/ -kaufmann

Was macht eine Immobilienkauffrau oder ein Immobilienkaufmann?

Immobilienkaufleute sind in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft tätig. Mit den Bereichen der Bauunternehmung, der Projektentwicklung und des Immobilienmanagement bietet Otto Wulff diesbezüglich ein breitgefächertes Aufgaben- und Einsatzspektrum. Deshalb lernen Auszubildende zur Immobilienkauffrau beziehungsweise zum Immobilienkaufmann ein besonders vielfältiges Aufgabenfeld kennen, von der Planung über die Verwaltung bis hin zu Modernisierung oder Abriss eines Gebäudes. Die Ausbildung beinhaltet neben den klassischen kaufmännischen Ausbildungsinhalten auch Grundlagen des Mietrechts, der Immobilienversicherung, des Vertriebs (Vermietung und Verkauf) sowie technischer Themen.

Voraussetzungen & Entwicklungschancen

Für diese Aufgaben sind Einfühlungsvermögen und Freude am Umgang mit Menschen gefragt. Auszubildende sollten Interesse an mathematischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen mitbringen. Erwünscht sind Bewerber mit Abitur oder Fachhochschulreife sowie mit PKW-Führerschein und eventuell einem eigenen PKW, da unsere Auszubildenden von Anfang an stark eingebunden werden und Kundentermine wahrnehmen.

Nach der Ausbildung gibt es, je nach persönlicher Eignung und Schwerpunktsetzung, vielfältige Aufgaben im Immobilienmanagement, in der Projektentwicklung oder auch im technischen Bereich. Teilweise empfiehlt sich zur weiteren Qualifizierung ein berufsbegleitendes Studium im Anschluss an die Ausbildung.

Kurz & Knapp:

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule)
  • Ausbildungsdauer: 2 bis 3 Jahre, in der Regel 2,5 Jahre
  • Arbeitsorte: Büro, Baustelle, Vermietungsimmobilien
  • Welche Vorteile bietet der Beruf? Vielseitige Aufgaben, Arbeiten mit Menschen

Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement

Was macht eine Kauffrau oder ein Kaufmann für Büromanagement?

Bürokaufleute assistieren in den Büro- und Geschäftsprozessen eines Unternehmens. Arbeiten am Computer, Koordinieren, Organisieren und auch der Kontakt mit Kunden gehören zu den täglichen Aufgaben. Bei Otto Wulff durchlaufen die Auszubildenden verschiedene Stationen im Unternehmen: Einkauf, Rechnungswesen, Buchhaltung, Sekretariat und Empfang.

Voraussetzungen & Entwicklungschancen

Deshalb sollten Auszubildende ein Interesse an wirtschaftlichen Themen und kaufmännisches Denken mitbringen. Wir erwarten gute Kenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik. Bei wechselnden Aufgaben ist auch eine gewisse Flexibilität gefragt. Wir freuen uns über Bewerberinnen und Bewerber, die einen geeigneten Schulabschluss haben (2. Bildungsabschluss). Durch die vielseitigen Ausbildungsstationen ist nach der Ausbildung der Einsatz in verschiedenen Abteilungen möglich.

Kurz & Knapp:

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule)
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Arbeitsorte: Büro
  • Welche Vorteile bietet der Beruf? Vielseitige Aufgaben, flexibel einsetzbar

Industriekauffrau / Industriekaufmann

Was macht eine Industriekauffrau oder ein Industriekaufmann?

Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb, Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen.

Voraussetzungen & Entwicklungschancen

Deshalb sollten Auszubildende ein Interesse  am Umgang mit Zahlen und Daten sowie kaufmännisches Interesse mitbringen. Wir erwarten gute Kenntnisse in Mathematik, Rechtschreibung und Grammatik. Bei wechselnden Aufgaben ist auch eine gewisse Flexibilität gefragt. Wir freuen uns über Bewerberinnen und Bewerber, die einen geeigneten Schulabschluss haben (2. Bildungsabschluss). Durch die vielseitigen Ausbildungsstationen ist nach der Ausbildung der Einsatz in verschiedenen Abteilungen möglich.

Kurz & Knapp:

  • Art der Ausbildung: Duale Ausbildung (Betrieb und Berufsschule)
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Arbeitsorte: Büro und Baustelle
  • Welche Vorteile bietet der Beruf? Vielseitige Aufgaben, flexibel einsetzbar